Heutzutage haben die meisten Menschen keine Angst mehr vor der Hölle.

Aber schon das Reden über den Tod ist beängstigend. Einige bevorzugen Leugnen und leben ohne sich darum zu kümmern. Andere denken regelmässig darüber nach und leben so intensiv wie möglich, um ihre Zeit nicht zu verschwenden.

Die Angst vom Unbekannten

Wenn etwas Unvorhergesehenes passiert, ist der erste menschliche Reflex, eine Reihe schwer benennbarer Emotionen zu fühlen. Angst, Stress, Erregung, und so weiter. Jeder hat es auf seine Weise zu tun. Im Allgemeinen versuchen die Menschen sicherzustellen, dass «das Unvorhergesehene» nicht mehr eintritt, oder sie versuchen zumindest, seine Rückkehr zu antizipieren.

Aber mit dem Tod ist es anders und viel schwieriger. Wir wissen, dass er kommen wird, aber wir wissen nicht, wann und wie. Ob man nun religiös, Agnostiker oder Atheist ist, die Angst ist spürbar.

 

Peur de mourir symbolisé par un bateau en papier sur l'eau
Empreinte de pied dans le sable

Die Angst, vergessen zu werden

Für viele kommt die Angst daher, dass sie sich die Welt nicht ohne sich selbst vorstellen können. Manchmal kommt der Neid eines Kindes, wenn man sich unserer Sterblichkeit bewusst wird. So würde Nachkommenschaft eine logische Folge unseres Sein sein.

Für andere ist es ein materielles oder künstlerisches Erbe, das von Bedeutung sein wird. Letztlich haben viele Handlungen unseres Lebens das Ziel, auch unbewusst, Spuren in dieser Welt zu hinterlassen.

 

Unsere Rolle nicht erfüllen

 

Manche Menschen fürchten ihr Verschwinden auf empathische Weise. Ihre Rolle in der Familie ist wichtig. Sie kümmern sich finanziell oder moralisch um ihre Umgebung. Sie wollen ihre Umgebung nicht «im Stich lassen», indem sie sie sich selbst überlassen.

Häufig sind es diese Menschen, die ihr Leben vorhersehen, ihr Lebensende vorhersehen und die Übergabe ihrer Güter vorbereiten. Dieses Thema kann beängstigend sein, aber es ermöglicht vor allem, dass die Menschen, die ihnen nahestehen, ihre künftige Trauer friedlicher erleben können.

Daran zu denken, ist verantwortungsbewusst.

 

Wie man das Lebensende antizipieren kann

Mehr dazu

Information über Vorsorge

Falls Sie Fragen haben, rufen Sie uns an.

058 255 27 00

Angebote einholen
Antizipieren Sie Ihre eigene Beerdigung
Organisieren Sie eine Beerdigung für einen geliebten Menschen

Everlife.ch, le 1er assistant funéraire en Suisse

Prévoyance funéraire :
En savoir plus pour préserver ma famille :

Je m'informe

Recevez nos actualités et restez informés

Covid-19, testament, succession, nouvelles pratiques, toute l’info en continue.

Votre inscription a été faite, bravo, vous êtes responsable.