Everlife
Everlife

Ab CHF 12.90

/Monat

Starten Sie jetzt Ihre Vorsorge

Sie haben bereits Ihre Angebote erhalten?
Dann klicken Sie bitte hier.

Wie viel kostet eine Bestattung?

Hervorragend : 4.52 / 5

Startseite > Everlife.ch und Bestattungsunternehmen >

Preise für Bestattungen

Wenn ein Todesfall eintritt, ist es schwierig herauszufinden, wie viel die Bestattung wirklich kostet

Damit Sie die Kosten für eine Bestattung abschätzen können, finden Sie unten alle Dienstleistungen mit ihren geschätzten Sätzen. Natürlich kann jeder Preis je nach Dienstleistung und Anbieter (Bestattungsunternehmen, Blumenhändler usw.) variieren, sowie nach Kanton oder Gemeinde. Die Leistungen werden zwischen den obligatorischen und den optionalen Leistungen aufgeteilt. Die angegebenen geschätzten Preise basieren auf Bestattungen mit Kremation, die 85% der Bestattungen in der Schweiz ausmachen. 

Mindestleistungen für Bestattungen

Sarg

CHF 900.- – CHF 2’500.-

Die Kosten für einen Sarg, der für eine Kremation vorgesehen ist, sind geringer als bei einer Beerdigung. Dieser ist jedoch weiterhin vorgeschrieben.

    
Einsargung

CHF 350.- – CHF 550.-

Bei der Einsargung wird der Verstorbene vorbereitet. Der Leichnam wird dann in den Sarg gelegt. Dieser Schritt ist für die sanitäre Sicherheit notwendig.

    
Todesfallformalitäten

CHF 200.- – CHF 300.-

Die Formalitäten sind zahlreich. Zu berücksichtigen sind: Zivilstand, Friedensrichter, Wohngemeinde, Pfarrei, AHV etc.

 

Begleitung

CHF 200.- – CHF 350.-

Die Begleitung ist ein Treffen mit der Familie, um die letzten Wünsche des Verstorbenen zu verstehen.

    
Transport des/der Verstorbenen

CHF 500.- – CHF 700.-

Der Transport umfasst die Fahrt vom Todesort zum Bestattungsunternehmen sowie die Fahrt zum Krematorium, Ort der Trauerfeier oder der Beisetzung.

    
Kremationsgebühren

CHF 350.- – CHF 700.-

Die Kremationsgebühren können von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein. Die Kosten für die Sterbeurkunde muss ebenfalls berücksichtigt werden

Der Preis für eine Kremation in der Schweiz kann zwischen CHF 2'500.- und CHF 5'100.- betragen. Jedes vorgestellte Element kann je nach Anbieter, Ort, letzten Wünschen des Verstorbenen usw. variieren.

Zusätzliche Bestattungsleistungen

Aufbahrungsraum

CHF 0.- – CHF 250.-

Der Aufbahrungsraum ist der Ort, an dem sich Familie und Verwandte am Tag vor der Trauerfeier versammeln.

    
Trauerfeier

CHF 1’400.- – CHF 1’800.-

Wenn man den Trauerredner, dem Raum für die Trauerfeier und das Personal mit einbezieht, können die Kosten sehr unterschiedlich sein.

    
Danksagung

CHF 500.- - CHF 700.-

Dankeskarten mit Druck und Versand von 100 Stück.

 

Bestattungsdiens

CHF 200.- – CHF 300.-

Zusätzliche Leistungen für Bestattungsdienste.

    
Todesanzeige

CHF 450.- – CHF 1’000.-

Die Preise sind je nach Umfang Ihrer Anzeige und der verwendeten Medien sehr unterschiedlich.

    
Traueressen

CHF 750.- – CHF 2’000.-

Der Preis für ein Traueressen liegt zwischen CHF 15.- und CHF 40.- pro Person.

 

Urne

CHF 80.- – CHF 450.-

Die Urne ist nicht obligatorisch. Der Behälter Ihrer Wahl kann verwendet werden.

    
Blumendekoration

CHF 250.- – CHF 800.-

Der Preis variiert je nach Ihren Wünschen und dem beteiligten Dienstleister.

    
Grabmal

CHF 450.- – CHF 800.-

Wenn Sie die Urne auf einem Friedhof beisetzen möchten, können Kosten für die Beisetzung und das Grabmal anfallen.

Da das Bestattungswesen ziemlich unklar ist, ist es manchmal schwierig herauszufinden, wie viel eine Bestattung kostet. Auch wenn die Kosten für eine Bestattung von den gewünschten Bestattungsleistungen und dem beauftragten Bestattungsunternehmen abhängt, ist es dennoch möglich, sich einen Überblick über die zu erwartenden Ausgaben zu verschaffen.

 

Obligatorische Leistungen des Bestatters

Die Bestattungskosten sind untrennbar mit den obligatorischen Leistungen des Bestattungsunternehmens verbunden. Zu berücksichtigen sind die Kosten für die Einsargung, ca. CHF 350.-, die Überführung des Sarges zur Trauerfeier, durchschnittlich CHF 250.-. In einigen bestimmten Bestattungsriten oder einfach aus Tradition ist es üblich, vor der Einsargung eine konservierende Pflege des Körpers durchzuführen. Diese Leistung wird zusätzlich in Rechnung gestellt. In manchen Fällen wird der Leichnam in einem Sterbezimmer oder einer Aufbahrungshalle aufbewahrt. Diese Dienstleistung ist mit Kosten verbunden, etwa CHF 150.-, die zum Preis der Bestattung hinzukommen.

Bestattungsbedarf

In der Schweiz ist der Sarg unabhängig von der gewählten Bestattungsart obligatorisch und stellt eine wichtige Ausgabe im Gesamtpreis der Bestattung dar. Während die Einstiegsmodelle aus Pappel- oder Tannenholz selten mehr als CHF 1'000.- kosten, liegen die Kosten für einen Sarg der mittleren Preisklasse zwischen CHF 1'200.- und CHF 2'500.-. Modelle mit aufwendiger Polsterung und Bestattungszubehör können sogar bis zu CHF 3'000.- oder mehr kosten. Bei einer Kremation muss auch an den Kauf einer Urne gedacht werden, was zu den verschiedenen Kosten der Bestattung hinzukommt. Es ist zwar möglich, einen beliebigen Behälter zu verwenden, aber die meisten Familien bevorzugen eine schön gestaltete Urne, die dem Verstorbenen ähnlich ist. Der Preis für eine Urne liegt zwischen CHF 80.- und CHF 450.-.

Die Trauerfeier

Die Trauerfeier ist eine letzte Ehre für den Verstorbenen. Sie stellt jedoch zusätzliche Kosten dar, die bei der Bestattung berücksichtigt werden müssen. Die Trauerfeier kann an einem religiösen Ort, wie zum Beispiel einem Gotteshaus, oder in der Kapelle eines Bestattungszentrums stattfinden. Während einige Familien sich dafür entscheiden, die Trauerfeier selbst zu gestalten, überlassen andere diese Aufgabe lieber der Obhut eines zivilen oder religiösen Offiziers. In diesem Fall kann der Preis für die Bestattung nach oben korrigiert werden, da das Honorar für den Offizial oder den Zelebranten bezahlt werden muss. Während einige Säle die Dienste eines Organisten in ihre Gebühren einbeziehen, berechnen andere zusätzlich eine Gebühr für das Abspielen von Musik. Im Krematorium in Bern, beispielsweise, werden die Kosten für Kerzen oder die Dekoration mit Topfpflanzen in der Kapelle extra berechnet. Bei einer Trauerfeier wird oft der Schwerpunkt auf die Blumendekoration gelegt, die die manchmal zu schlichte Dekoration der Zeremonienräume aufhellen kann. Die Kosten für den Blumenschmuck liegt zwischen CHF 250.- und CHF 800.-.

Gebühren für Fremdleistungen

Die Gebühren für Fremdleistungen sind von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich und hängen vom Status des Verstorbenen ab. Hatte der Verstorbene zum Zeitpunkt seines Todes dort seinen Wohnsitz, so können sie nach unten korrigiert oder der Verstorbene sogar davon befreit werden. In den Bestattungskosten sind in der Regel folgende Gebühren enthalten:


•    die Friedhofgebühren,
•    die Kremationsgebühren,
•    die Erdbestattungsgebühren und die Gebühren für das Ausheben der Grube,
•    die Gebühr für das Verstreuen der Asche oder das Beisetzen in eine Nische.


Hinzu kommen bei den Beisetzungskosten die Kosten für den Grabunterhalt oder sogar die Kosten für das Aufstellen eines Grabmals oder einer Stele.

Die Organisation des Traueressens

Das Traueressen kann zwar auch ohne die Unterstützung des Bestattungsunternehmens organisiert werden, ist aber ein wesentlicher Bestandteil des Preises für die Bestattung. Traditionell treffen sich die Angehörigen nach der Bestattung oder Kremation zu einem Traueressen, das in einem Restaurant oder bei einem Familienmitglied serviert werden kann. Das Traueressen ist eine Hommage an den Verstorbenen und gleichzeitig die Verbindung zu Menschen, die man aus den Augen verloren hat. Das Traueressen ist auch geeignet, um durchzuatmen und den Stress abzubauen, den die Organisation der Bestattung mit sich gebracht hat. Für ein einfaches Traueressen liegt der Preis zwischen CHF 800.- und CHF 1’500.-.

Entlastung der Angehörigen von den Bestattungskosten

In der Schweiz liegen die Bestattungskosten zwischen CHF 3’800.- und CHF 8’100.-, was eine beachtliche Summe darstellt, vor allem wenn man nicht darauf vorbereitet ist. Zwar kann eine Kremation manchmal billiger sein als eine Erdbestattung, z. B. wenn man sich für die Verstreuung der Asche entscheidet, jedoch sollte die Organisation der Bestattung nicht allein durch den Preis motiviert sein. Es geht auch darum, den letzten Willen des Verstorbenen zu respektieren.

 

Es gibt eine einfache Möglichkeit, die Angehörigen von den Bestattungskosten zu entlasten: den Vorsorgevertrag. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Bestattungsversicherung oder einem gesperrten Bankkonto stellt die Bestattungsvorsorge neben dem finanziellen Aspekt auch sicher, dass der letzte Wille des Verstorbenen respektiert wird. Darüber hinaus erspart eine Bestattungsvorsorge den Angehörigen die mit dem Todesfall verbundenen Behördengänge, wenn man bedenkt, dass solche Formalitäten bis zu 50 Stunden in Anspruch nehmen können...

Die Vorteile von Everlife.ch im Vergleich zu einem klassischen Bestattungsunternehmen

Everlife.ch hat ein Bestattungsvorsorgeangebot entwickelt, das weit über die reine Planung der Bestattung hinausgeht, ohne dabei mehr zu kosten. Die Vorteile sind:

 

  • Zahlungserleichterungen und insbesondere eine Ratenzahlung bis 25 Jahre mit monatlichen Raten von CHF 12.90.
  • Die Flexibilität des Vertrags. Zu jedem Zeitpunkt ist es möglich, die gewählten Bestattungsleistungen zu ändern.
  • Bei einem Umzug bleibt Everlife.ch dank seines Partnernetzwerks in der Schweiz in der Lage, die Bestattung zu gewährleisten.
  • Die Sicherheit der eingezahlten Gelder dank Everlife Prévoyance (Vorsorge) SA, einer völlig unabhängigen Einrichtung.
  • Die Möglichkeit, bis zu 4 verschiedene Angebote von Bestattungsunternehmen zu vergleichen.
  • Die Post-mortem-Verwaltung, die den Angehörigen 50 Stunden an Formalitäten erspart.
  • Für nur CHF 1.- zusätzlich Zugang zu einem sicheren digitalen Safe sowie zu einem digitalen Gedenkportal.


Everlife.ch macht viel mehr, als nur eine Bestattungsvorsorge anzubieten.

Häufige Fragen

Ist es mit Everlife.ch teurer?

Bestattungsvorsorge
Nein, ganz im Gegenteil! Obwohl Everlife.ch ein umfassenderes Paket anbietet als jene, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind, ist das Angebot nicht teurer, selbst bei den Basis-Bestattungsleistung...
Mehr lesen

Wenn ich kündige, verliere ich dann mein ganzes Geld?

Bestattungsvorsorge
Nein, ganz und gar nicht. Das ist eine der Stärken des Konzepts.   Da wir kein Risiko abdecken, wie es eine Versicherung tun würde, sondern unser Service es lediglich ermöglicht, seine Leistung im V...
Mehr lesen

Was geschieht mit meinem Geld?

Everlife.ch
Wenn Sie über den Service Everlife.ch ein Vorsorgeangebot abschliessen, wird das eingezahlte Kapital durch eine rechtlich und finanziell unabhängige Einrichtung gesichert: Everlife Prévoyance (Vorsorg...
Mehr lesen

Werde ich einen Termin mit einem Berater haben?

Everlife.ch
Ja, wir werden einen physischen oder telefonischen Termin mit einem Berater vereinbaren, um Sie bei Ihrer Bestattungsvorsorge zu begleiten. Auf diese Weise haben Sie die Gelegenheit, alle Punkte zu be...
Mehr lesen

Ist wirklich alles inbegriffen?

Everlife.ch
Ja, Everlife.ch hat ein umfassendes Bestattungsvorsorgepaket zusammengestellt, das darauf ausgerichtet ist, Sie, aber auch Ihre Angehörigen zu entlasten. Dank Reserven für die Gebühren von Fremdleistu...
Mehr lesen

Kann ich meinen Vorsorgevertrag in Raten bezahlen?

Bestattungsvorsorge
Ja, es ist möglich, die Zahlung Ihres Vorsorgevertrags bei Everlife.ch in Raten zu begleichen. Bezahlen Sie Ihre Vorsorge in 12, 24, 48 Raten oder sogar in monatlichen Raten ab CHF 12.90 über 25 Jahre...
Mehr lesen

Warum sollte man dies mit Everlife.ch tun und nicht mit einem Bestattungsunternehmen?

Bestattungsvorsorge
Im Unterschied zu einer einfachen Bestattungsvorsorge, die von Bestattungsunternehmen in der Schweiz angeboten wird, geht das Ökosystem für das Lebensende von Everlife.ch einen Schritt weiter und ermö...
Mehr lesen

Bezahlt meine Gemeinde die Bestattung?

Bestattungsvorsorge
Nein, die Bestattung wird in den allermeisten Fällen nicht vom Staat bezahlt.   Einige Gemeinden wie die Stadt St. Gallen, der Kanton Zürich oder andere Gemeinden in der Schweiz übernehmen bestimmte...
Mehr lesen