Was kostet eine Einäscherung in der Schweiz?

In den letzten Jahren sind es fast 90% der Schweizer, die die Einäscherung der Bestattung vorziehen. Aus ökologischem Bewusstsein, um die Angehörigen von den Haushaltskosten und der manchmal zeitaufwändigen Wartung einer Bestattungskonzession zu entlasten, aus dem Wunsch, sich für eine würdige Bestattung zu entscheiden, gibt es viele Gründe, die die Entscheidung für die Einäscherung motivieren. Aber was ist mit dem Preis? Sind die Kosten einer Einäscherung in der Schweiz niedriger als die Kosten einer Bestattung? Hier ist ein Punkt über die verschiedenen Ausgaben, die mit der Einäscherung verbunden sind.

Bestattungsleistungen

Die Kosten für eine Einäscherung in der Schweiz hängen von der Wahl der verschiedenen Bestattungsleistungen ab. Einige sind obligatorisch, wie die Baumbestattung oder die Entnahme der Leiche, andere bleiben freiwillig und müssen nach dem letzten Willen des Verstorbenen ausgewählt werden.

Der Sarg

Eine der grössten Ausgaben, die bei den Kosten einer Einäscherung in der Schweiz zu erwarten sind, ist der Sarg, dessen Preis ca. 1000 CHF beträgt. Während in der Schweiz, im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern, keine Mindestdicke vorgeschrieben ist, bleibt die Anwesenheit eines Sarges bei der Einäscherung obligatorisch. Je nach gewähltem Holz und verschiedenen Ausführungen kann der Preis für den Sarg nach oben korrigiert werden, insbesondere in Abhängigkeit von der Wahl des Zubehörs wie Polsterung, Anzahl und Zusammensetzung der Griffe, Vorhandensein eines weltlichen oder religiösen Emblems usw.

Die Bestattungsurne

Die Graburne (oder Graburne) ist das Becken, in das die Asche nach einer Einäscherung zurückgegeben wird. Es gibt mehrere Modelle von Bestattungsurnen: biologisch abbaubar, aus langlebigen oder unvergänglichen Materialien. Die Kosten einer Einäscherung werden auch von der Wahl der Urne beeinflusst. Während die einfachsten Modelle symbolisch zwischen 50 und 150 CHF kosten, können die von den Bestattungsstellen angebotenen und von Designern entworfenen Bestattungsurnen mehr als 1000 CHF kosten.

 

Dienstleistungen Dritter

Dienstleistungen Dritter sind integraler Bestandteil der Gesamtkosten einer Einäscherung. Dabei kann es sich um die Kosten des Bestattungsamtes für die Veröffentlichung eines Totenbescheids, die Sendung einer Karte, die Honorare eines religiösen oder weltlichen Zelebranten oder die Honorare des Tänatopraktors handeln. Der einfachste Weg ist, mit einem Bestattungsberater über die Beerdigung Erwartungen und die verfügbaren Haushaltsmittel zu machen.

 

Steuern Dritter

 

Wenn die Asche nach einer Einäscherung zur Bestattung bestimmt ist, können einige Friedhöfe eine Eintrittsgebühr für die Asche erheben, wenn der Verstorbene ausserhalb seiner Wohngemeinde ruhen möchte.

  • Die Anmietung eines Grabes an der Linie ist für die Bewohner der Gemeinde meist kostenlos, die Bezahlung erfolgt nur für einen bestimmten Zeitraum.
  • Die Miete einer Konzession beträgt je nach Gemeinde zwischen 1000 und 1800 CHF. Diese  werden der Familie in der Regel für eine Dauer von 20 bis 30 Jahren gewährt und können verlängert werden.

Vergleich der Leistungen

Wenn der Preis für Bestattungsleistungen in den einzelnen Kantonen unterschiedlich ist, kann er je nach ausgewählter Firma auch um 60% variieren. Everlife. ch ist die Nummer 1 der Bestattungs-Vergleichsgeräte in der Schweiz und ermöglicht es, bis zu 4 verschiedene Kostenvoranschläge für eine Einäscherung kostenlos zu erhalten und so den zu wählen, das Unternhemen, dass am besten dem Willen des Verstorbenen und dem verfügbaren Budget entspricht.

Der Vergleich der Werte

Die Werte des Bestattungsamtes sind nicht alle gleich. Einige Unternehmen sind auf religiöse Zeremonien spezialisiert, andere auf weltliche Zeremonien. Die Kosten einer Einäscherung hängen auch von der Art der gewählten Zeremonie ab.

Der Blumenschmuck

Auch wenn der Blumenschmuck bei einer Einäscherung nicht obligatorisch ist, so ist er doch immer noch so weit verbreitet, und sei es nur, um den Ablauf einer Trauerfeier zu beleuchten. Die Kosten für eine Blumendekoration während einer Einäscherung betragen im Durchschnitt 300 CHF.

Der Leichenschmaus

Seit Anbeginn der Zeit ist es Sitte, sich nach der Beerdigung mit der Familie und mit den Angehörigen zu einem gemeinsamen Essen zu treffen, um gemeinsam an die gemeinsamen Momente mit dem Verstorbenen zu erinnern. Der Leichenschmaus ermöglicht:

  • Verwandte und Familienmitglieder bei einem Essen zusammenzubringen,
  • die Trauerphase beginnen, indem man seinen Schmerz teilt,
  • dem Verstorbenen eine letzte Ehre zu erweisen.

Neben dem Sarg stellt auch das Essen einen erheblichen Anteil an den Gesamtkosten einer Einäscherung dar. Der Preis hängt von der Anzahl der Gäste, dem gewählten Ort, aber auch von der Qualität der Getränke und Speisen serviert. Der durchschnittliche Wert liegt zwischen 800 und 1500 CHF.

 

Sind die Kosten für die Einäscherung niedriger als die Kosten für eine Beerdigung?

In der volkstümlichen Bildsprache sind die Kosten einer Einäscherung immer niedriger als die Kosten einer Beerdigung. Dies mag in einigen Fällen zutreffen, aber es ist nicht systematisch. Eine Beerdigung verursacht nämlich zusätzliche Kosten für Bestattungen, wie die Miete einer Konzession, die Verlegung und den Unterhalt eines Denkmals. Aber die Kosten für eine Einäscherung kann schnell nach oben revidiert werden, wenn der Schwerpunkt auf die Trauerfeier gelegt wird.

 

Einäscherung mit Zeremoniell

Bei einer Einäscherung findet die Zeremonie meist in der Krematoriumskapelle in Anwesenheit der Gäste statt. Die Zeremonie wird von einem Laien- oder Ordensmann geleitet, bei der die Angehörigen die Trauerrede sprechen, die Lieblingsmusik des Verstorbenen und Erinnerungsfotos verbreitet werden. Es kann auch ein Beileidsregister eingerichtet werden.

Einäscherung mit Versammlung

Nach einer Einäscherung kann die Asche verstreut, konserviert oder begraben werden. Sind die Aufbewahrung, das Verteilen in einem Erinnerungsgarten oder in der Natur kostenlos, sind Kosten für die Bestattung der Urne zu erwarten. Die Sammelstellen können folgende sein:

  • Columbarium,
  • die Familiengehege,
  • Eine Grabstätte an der Linie oder eine Aschekonzession.

Einäscherung mit Zeremonie und Versammlung

Eine Einäscherung mit Zeremonie und Versammlung umfasst die obligatorischen Leistungen der Bestattungsanstalten, wie die Baumbestattung, die Entnahme der Leiche, und alles, was mit der Organisation der Zeremonie selbst zu tun hat: die Blumendekoration, die Honorare des Offiziers, die Verbreitung von Musik. Hinzu kommen die Gebühren für die Einfuhr von Asche in den Bestattungsort und die Mietkosten am Ort der Sammlung.

Was ist die billigste Einäscherung?

Die Kosten einer Einäscherung hängen natürlich von den verschiedenen Leistungen der Bestattungsinstitute ab, aber auch davon, ob eine Trauerfeier stattfindet und ob ein Ort für die Leichenwache angemietet wird.

  • Die Kosten für eine Einäscherung mit Zeremonie betragen ca. 4800 CHF und variieren je nach Art der gewählten Zeremonie.
  • Die Kosten für eine Einäscherung mit Versammlung betragen ca. 5200 CHF und variieren je nach gewähltem Ort der Sammlung.
  • Die Kosten für eine Einäscherung mit Zeremonie und Versammlung betragen ca. 6400 CHF.

Die Bestattungszeremonie ist bei einer Einäscherung zwar nicht obligatorisch, wird aber dennoch geschätzt, da sie eine Gelegenheit ist, den Verstorbenen zu ehren und gleichzeitig die Familie und die Angehörigen zusammenzubringen.

 

Publiziert
2 September 2020
Angebote einholen
Planen Sie Ihre Bestattung voraus
Planen Sie die Bestattung eines Angehörigen