Everlife
Everlife
Was sind die Bedürfnisse einer trauernden Familie?

Was sind die Bedürfnisse einer trauernden Familie?

Themen mit Informationen > Bestattung >

Was sind die Bedürfnisse einer trauernden Familie?

Der Tod eines nahestehenden Menschen hat häufig psychische und physische Auswirkungen auf die Familie. Auch wenn jeder Mensch anders trauert, ist es von entscheidender Bedeutung, auf die psychische Gesundheit der Menschen zu achten, die uns am Herzen liegen. Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, als würden sie es akzeptieren, ist es nicht ungewöhnlich, dass charakterstarke oder scheinbar unerschütterliche Personen in schreckliches Leid und Trauer versinken. Es ist zwar nicht die Aufgabe eines Angehörigen, einen Psychologen oder eine medizinische Fachkraft zu ersetzen oder einen Trauernden dazu zu bringen, den Tod zu akzeptieren, aber manchmal reicht schon wenig, um ihm bewusst zu machen, dass er nicht allein ist. Im Folgenden erfahren Sie, was eine trauernde Familie braucht und wie Sie sie bei einem langsamen und schwierigen Wiederaufbau begleiten können.

Wussten Sie, dass man mit einer Bestattungsvorsorge seine Bestattung planen und sicherstellen kann, dass seine Wünsche erfüllt werden, wenn der Zeitpunkt gekommen ist?

Inhaltsübersicht

Unterstützung bei der Organisation der Bestattung

Eine Schulter zum Anlehnen und ein offenes Ohr

Administrative Unterstützung

Unterstützung bei den täglichen Aufgaben

Dem Trauernden helfen, sich wieder neu einzurichten

Unterstützung bei der Organisation der Bestattung

Unter den Schwierigkeiten, die mit dem Todesfall eines geliebten Menschen verbunden sind, ist die Organisation der Bestattung oft einer der anstrengendsten Momente. Auch wenn Bestattungsunternehmen ihre Rolle als Unterstützer der Hinterbliebenen in der Regel sehr ernst nehmen, ziehen es manche vor, zusätzlich von einem vertrauenswürdigen Freund unterstützt zu werden. Auch wenn es nicht unbedingt darum geht, die gesamte Verantwortung für die Planung des letzten Abschieds zu übernehmen, kann jeder, der helfen möchte, dem Trauernden einige Aufgaben abnehmen: Hilfe bei der Vorbereitung der Trauerfeier, Auswahl von Texten und Fotos, Benachrichtigung der anderen Familienmitglieder über den Todesfall und Erledigung der Bestattungsformalitäten. Vielleicht hat der Trauernde auch noch nie in seinem Leben die Gelegenheit gehabt, eine Bestattung zu organisieren, und das Unbekannte ist erschreckend, vor allem, wenn man psychisch angeschlagen ist.

Eine Schulter zum Anlehnen und ein offenes Ohr

Als Angehöriger einer trauernden Person ist der erste Reflex oft, zu versuchen, sie zu trösten. Grundsätzlich gilt jedoch, dass jemand, der sich in einer Trauerphase befindet, nicht getröstet werden kann. Stattdessen ist es wichtig, Unterstützung zu erhalten, angehört zu werden und Gehör zu finden. Auch wenn Beileidsbekundungen ein sehr willkommenes Zeichen der Anteilnahme sind, ist es lebenswichtig, die Wünsche und Bedürfnisse des Trauernden zu respektieren. Manche wünschen sich vielleicht Zuneigung, Liebe, Zärtlichkeit und Mitgefühl, andere eher Ruhe und Stille. Jeder Mensch hat ein anderes Verhältnis zum Tod und man sollte auf keinen Fall versuchen, die Werte, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen der Familienmitglieder, die über den Verlust eines geliebten Menschen traurig sind, zu missachten.

Administrative Unterstützung

Wenn eine Person stirbt, folgt eine Reihe von postmortalen Verwaltungsformalitäten, die erledigt werden müssen, um den Todesfall den zuständigen Behörden zu melden: Schliessung von Bankkonten, Kündigung von Versicherungen, Aufhebung von Telefon-, Wasser-, Strom- und Gasabonnements etc. Eine von Trauer geplagte Familie fühlt sich mit dem Verfassen der Schreiben an die offiziellen Stellen meist völlig überfordert. Sie müssen die richtigen Ansprechpartner finden, verschiedene Belege zusammenstellen und die Angelegenheiten des Verstorbenen durchsuchen - eine Aufgabe, die für Einzelne, die sich in einer schwierigen Zeit befinden, manchmal unüberwindbar ist. Wenn Sie sich mit all diesen Dingen auskennen, können Sie dem Trauernden administrative Hilfe leisten oder, falls dies nicht möglich ist, jemanden finden, der kompetent genug ist, um ihm dabei zu helfen. Viele Vereine sind auf diese Art von Aufgaben spezialisiert und können dem Trauernden wirklich viel Arbeit abnehmen.

Unterstützung bei den täglichen Aufgaben

Das Durchleben eines Trauerprozesses ist sowohl seelisch als auch körperlich anstrengend. Auch wenn Sie nur wenig Zeit haben, ist jede Form von Hilfe willkommen. Oft ist es eine der grössten mentalen Belastungen, die Wohnung des Verstorbenen aufzuräumen, insbesondere wenn es sich um einen älteren Menschen handelt. Das Sortieren von Dokumenten, Möbeln und persönlichen Gegenständen, die sich im Laufe des Lebens angesammelt haben, weckt Erinnerungen und verursacht grosses Leid bei Menschen, die bereits durch das Erlebte geschwächt sind. Es kann auch sehr schwierig sein, einfache Aufgaben wie Einkaufen, die Kinder zur Schule bringen oder sich um das eigene Haus zu kümmern, zu erledigen. Als Angehöriger kann eine solche praktische Hilfe für die trauernde Familie nur von Vorteil sein. Auch der Verlust eines Angehörigen und die Organisation der Bestattung können die Hinterbliebenen in eine schwierige finanzielle Lage bringen, insbesondere wenn der Verstorbene zu Lebzeiten keine Vorkehrungen getroffen hatte. Je nach Ihren Fähigkeiten kann es eine echte Erleichterung sein, materielle Hilfe zu leisten.

Dem Trauernden helfen, sich wieder neu einzurichten

Obwohl jeder Todesfall eine echte Zerreissprobe ist, sind manche Fälle noch schwerer zu akzeptieren. Ohne angemessene Begleitung kann der Tod eines Kindes, der Selbstmord eines Elternteils oder der Unfalltod eines Ehepartners eine ganze Familie zerbrechen. Für diese Situationen gibt es in der Deutschschweiz spezielle Gesprächsgruppen, aber man muss auch den Mut aufbringen, sie zu besuchen. Wenn Sie an der Seite eines von Schmerz und Trauer geplagten Menschen stehen, nehmen Sie sich die Zeit, um eine Gesprächsgruppe oder einen Verein zu finden, die dem Trauernden helfen können, und motivieren Sie ihn, sich mit Menschen zu treffen, die ihm helfen und ihn verstehen können.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Rédaction Everlife

Geschrieben von Rédaction Everlife,

Veröffentlicht vor mehr als einem Monat

Lesezeit

5 Minuten

Anzeige

Teilen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Suche in den Kategorien

Weitere Artikel in den Kategorien

Wie verfasst man ein Kondolenzschreiben?

Wie verfasst man ein Kondolenzschreiben?

Geschrieben von Rédaction Everlife, Veröffentlicht vor mehr als einem Monat

Unterstützung bei Trauer finden

Unterstützung bei Trauer finden

Geschrieben von Rédaction Everlife, Veröffentlicht vor mehr als einem Monat

Wer bezahlt die Bestattungskosten?

Wer bezahlt die Bestattungskosten?

Geschrieben von Rédaction Everlife, Veröffentlicht vor mehr als einem Monat

Weitere Artikel