Everlife
Everlife
Wie verfasst man ein Kondolenzschreiben?

Wie verfasst man ein Kondolenzschreiben?

Themen mit Informationen > Bestattung >

Wie verfasst man ein Kondolenzschreiben?

Die richtigen Worte für jemanden zu finden, der mit dem Verlust eines geliebten Menschen konfrontiert ist, ist alles andere als einfach. Man muss den richtigen Ton treffen, eine geschmackvolle Karte auswählen und sich die Zeit nehmen, aufrichtige Worte zu schreiben, um einerseits den Verstorbenen zu ehren und andererseits der Familie die besten Gedanken zu übermitteln. In einer schwierigen Zeit wie dem Todesfall eines Angehörigen und in der Trauerphase werden Sympathiebekundungen vom Empfänger oft gut aufgenommen. Sie spenden auch einen willkommenen Trost und ermöglichen es, in schmerzhaften Momenten Unterstützung zu erhalten. Um ein Kondolenzschreiben richtig zu verfassen, müssen jedoch einige Regeln beachtet werden; hier sind einige Tipps.

 

Wussten Sie, dass man mit einer Bestattungsvorsorge seine Bestattung planen und sicherstellen kann, dass seine Wünsche erfüllt werden, wenn der Zeitpunkt gekommen ist?

  Inhaltsübersicht

4 Schlüsselpunkte für ein erfolgreiches Kondolenzschreiben.

Wie verfasst man ein Kondolenzschreiben, das von Herzen kommt?

Fehler, die Sie beim Verfassen Ihres Kondolenzschreibens nicht machen sollten

Kann man ein Kondolenzmail schreiben oder etwas in den sozialen Netzwerken veröffentlichen?

4 Schlüsselpunkte für ein erfolgreiches Kondolenzschreiben

  • Wenn Sie sich über die religiösen Überzeugungen der Familie nicht sicher sind, wählen Sie stattdessen eine neutrale Karte ohne irgendwelche Konnotationen. Denken Sie auch daran, einen Umschlag mit Kreativpapier oder zumindest hochwertigem Papier zu kaufen.
  • Achten Sie auf Ihre Handschrift und die Formatierung Ihres Textes. Es ist lange her, dass Sie einen Stift in der Hand gehalten haben. Fertigen Sie einen Entwurf an, bevor Sie Ihr Kondolenzschreiben verfassen.
  • Egal, ob es sich um den Todesfall eines Verwandten, eines Freundes oder eines Kollegen handelt: Die besten Kondolenzschreiben sind kurze, aufrichtige Karten, die sowohl das Andenken des Verstorbenen würdigen als auch warmherzige Worte an die Familie übermitteln.
  • Eine Vorlage für ein Kondolenzschreiben ist eine gute Grundlage für das Schreiben und Gestalten Ihres Kondolenzschreibens. Nichts kann jedoch die Richtigkeit der Worte ersetzen, die Sie selbst gefunden haben.

Wie verfasst man ein Kondolenzschreiben, das von Herzen kommt?

Ein guter Kondolenztext beginnt immer mit "Lieber X", "Liebster X", "Liebe Familie X". Es ist nicht nötig, zu originell zu sein oder Spitznamen zu verwenden, da eine Trauerbotschaft eine gewisse Ernsthaftigkeit bewahren sollte. Sie können auch einfach Ihr "aufrichtiges Beileid" aussprechen oder sagen, dass Sie mit der Person "von ganzem Herzen" in dieser schweren Zeit der Trauer sind.

 

Wenn Sie einem Freund zum Verlust eines Familienmitglieds Ihr aufrichtiges Beileid aussprechen und ihn persönlich kennen, können Sie seinen Vornamen erwähnen.


Andernfalls sollten Sie Formulierungen wie "Ihre/deine Grossmutter, Ihr/dein Grossvater" usw. verwenden. Zögern Sie nicht, eine positive Botschaft zu schreiben, die die Liebe, den Frieden und das Glück hervorhebt, die der Verstorbene zu Lebzeiten seinen Mitmenschen gebracht hat. Wenn Sie mit dem Verstorbenen in Kontakt waren, können Sie eine lustige Anekdote erzählen, ein paar persönliche Worte schreiben oder sogar ein paar Fotos anhängen, die an ihn erinnern.

 

Vergessen Sie nicht, Ihre oft willkommene moralische Unterstützung anzubieten, um den Schmerz und die Trauer zu überwinden, aber auch körperliche Hilfe, da ein Todesfall in der Regel die Lebensumstände der Angehörigen verändert. Schliessen Sie Ihr Kondolenzschreiben mit ein paar einfachen und treffenden Worten ab, etwa "In tiefer Anteilnahme".

 

Tipp: Im Idealfall sollten Kondolenzschreiben verschickt werden, sobald Sie von dem Todesfall erfahren haben. Wenn Sie aus irgendeinem Grund erst spät davon erfahren, können Sie "Ich habe vom Todesfall am (Wochentag) erfahren" hinzufügen, um zu zeigen, dass es sich nicht um einen Akt der Leichtfertigkeit handelt.

 

Fehler, die Sie beim Verfassen Ihres Kondolenzschreibens nicht machen sollten

Auch wenn beim Verfassen einer Beileidskarte die Worte aus Ihrem Herzen kommen müssen, können Emotionen, Kummer und Traurigkeit Sie dazu verleiten, Ungeschicklichkeiten zu begehen, insbesondere wenn Sie selbst dem Verstorbenen nahestanden und es sich um ein Familienmitglied handelte. Denken Sie daran, dass Ihre Beileidsbekundung Unterstützung bieten und den Empfänger nicht noch tiefer in Schmerz und Trauer stürzen soll. Es ist wichtig, jedes Wort abzuwägen! Hier sind einige Tipps, wie Sie beim Schreiben von Kondolenzschreiben Fehltritte vermeiden können:

 

  • Wie in jedem guten Brief sollten Sie Formulierungen vermeiden, die mit "Ich" beginnen.
  • Lassen Sie sich nicht über Ihr eigenes Unglück aus, ein gutes Kondolenzschreiben sollte nicht selbstbezogen sein, auch wenn Sie bestürzt sind.
  • Auch wenn die Person an einer langen Krankheit gestorben ist, verbannen Sie herablassende Formulierungen wie "Er ist besser aufgehoben, da wo er ist" oder "Sein Tod ist eine Erlösung".
  • Sagen Sie nicht "Ich weiss, wie Sie sich fühlen" oder "Die Zeit heilt Wunden", genauso wie es sehr unpassend ist, zu schreiben "Du musst nicht weinen" oder "Sei nicht traurig".
  • Wenn die Person in einem sehr ehrenwerten Alter gestorben ist, betonen Sie nicht, dass sie ein "langes und schönes Leben" hatte, denn der Verlust eines geliebten Menschen ist immer mit Schmerz verbunden, unabhängig vom Alter des Verstorbenen.
  • Halten Sie sich nicht mit den Umständen des Todesfalls auf und kommentieren Sie sie nicht, egal ob es sich um den Tod eines Kindes, einen Unfall oder einen gewaltsamen Tod handelt.

Kann man ein Kondolenzmail schreiben oder etwas in den sozialen Netzwerken veröffentlichen?

Heutzutage bieten soziale Netzwerke die Möglichkeit, das Konto eines Verstorbenen in eine "Gedenkseite" umzuwandeln. So ist es nicht mehr ungewöhnlich, dass Angehörige auf der "Pinnwand" des verstorbenen geliebten Menschen ihr tiefstes Beileid aussprechen. Wenn Sie vom Todesfall eines Jugendfreundes oder eines ehemaligen Kollegen erfahren haben und Ihnen die Postanschrift der Familie nicht bekannt ist, können Sie auf der entsprechenden Seite durchaus eine Beileidsbekundung schreiben. Es gibt viele verschiedene Vorlagen, die Sie anpassen können.

 

Das Versenden eines Kondolenzschreibens per E-Mail ist zwar auch eine Möglichkeit, sein Mitgefühl und seine Unterstützung im Trauerfall auszudrücken, aber eine elektronische Nachricht hat immer eine weniger persönliche Dimension als eine Karte, die Sie von Herzen ausgesucht haben.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Rédaction Everlife

Geschrieben von Rédaction Everlife,

Veröffentlicht vor mehr als einem Monat

Lesezeit

5 Minuten

Anzeige

Teilen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Suche in den Kategorien

Weitere Artikel in den Kategorien

Was sind die Bedürfnisse einer trauernden Familie?

Was sind die Bedürfnisse einer trauernden Familie?

Geschrieben von Rédaction Everlife, Veröffentlicht vor mehr als einem Monat

Unterstützung bei Trauer finden

Unterstützung bei Trauer finden

Geschrieben von Rédaction Everlife, Veröffentlicht vor mehr als einem Monat

Wer bezahlt die Bestattungskosten?

Wer bezahlt die Bestattungskosten?

Geschrieben von Rédaction Everlife, Veröffentlicht vor mehr als einem Monat

Weitere Artikel