Was sind die verschiedenen möglichen Aufbahrungsorte?

Es gibt viele verschiedene Aufbahrungsorte. Im Gespräch mit dem Bestattungsunternehmen werden Sie feststellen, dass es nicht schwierig ist, die letzten Wünsche des Verstorbenen zu respektieren. Für religiöse Menschen oder Atheisten können die Regelungen leicht abweichen.

Am Wohnsitz des Verstorbenen:

Dies ist möglich, sofern die Temperatur niedrig gehalten werden kann und der Ort geeignet ist. Es kann jedoch vorkommen, dass die Wohnung für den Einbau eines Sarges nicht leicht zugänglich ist.

In einer Pfarr- oder Gemeindekapelle :

Da dieser Ort zur Pfarrei oder Kommune gehört, ist es möglich, dort weltliche oder religiöse Zeremonien zu feiern.

In einer privaten Krypta oder einer privaten Kapelle :

Diese Orte gehören den Bestattern und müssen für die Durchführung der Bestattung, egal ob weltlich oder kirchlich, angemietet werden.

In einem Bestattungsinstitut:

Ein der Meditation gewidmeter Ort, der in bestimmten Städten vorhanden ist, wo man eine Aufbahrung oder weltliche oder religiöse Zeremonien organisieren kann.

In einer Kirche :

Zur Kirche gehörender Ort, an dem es möglich ist, eine rein christliche Zeremonie zu organisieren.

Suche in den Fragen / Antworten

Angebote einholen
Antizipieren Sie Ihre eigene Beerdigung
Organisieren Sie eine Beerdigung für einen geliebten Menschen